Open Nederlands Kampioenschap Indoor 2013 Finaltag

Bis dann gestern endlich mal die Daten online waren und es alle in die Unterkünfte geschafft hatten, um das WLAN mit Bildern zu füttern, verging schon eine gefühlte Ewigkeit. Hier und damit dann die Einstimmung auf den Finaltag … kleine Anleihe von Frank und Renze:
[nggallery id=71]

Im Detail geht es für Alle heute mit dem dritten Vorlauf in den Tag und Grundlage ist der Stand wir folgt … 2WD hier und 4WD hier.

Beste Startbedingungen für Alex und Jojo … und der nächste Qualilauf wird es zeigen. Gewertet werden zwei von drei und damit sind die vorderen Ränge noch nicht in Stein gemeisselt. Der Erste ist ohnehin nur der Erste, wenn er nach dem Finale noch da steht. Bei diesem Wertungssystem muss eine sichere Eins aber zwei Punkte haben … und somit können bei 4WD Atze und Kristiaan sowie bei 2WD Tim noch nach vorne fahren. Es geht um den Startplatz ganz vorne vor dem Feld und ein paar Runden freie Fahrt bis zur ersten Überrundung … das kann und wird bei dem Untergrund sicher auch entscheidend sein.

Wie sollte es auch anders sein … Finaltag … kein Livetiming und man sitzt hier auf heißen Kohlen. Eine klitzekleine SMS rettet da die Sonntags-Stimmung … wenigsten 4WD ein paar Infos. In den Halbfinalen vorne je auf 1 Kristiaan und Atze. Aber ich glaube, ich muss mal ein paar Informanten austauschen und welche nehmen, die die Autos besser unterscheiden können …

Ich kann es nur ahnen … aber ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass Peter ALLES getan hat, damit Alex sauber durchziehen konnte. Ich tippe ihn auf Eins im HalbeA und hoffe für Frank, dass er ohne das ihm anhaftende Pech jetzt auch in einem der 2WD-Halbfinale steht. Ich hab’s ihm gewünscht … und dann wird das sicher auch so gekommen sein.

Den ganzen lieben langen Tag NULL Infos … kein Livetiming … keine Bilder … die Spannung ist also excellent, bis es dann hoffentlich spät noch zur Auflösung des Rennrätsels kommt. 2WD hört man munkeln, dass Tim über eine Runde Vorsprung vor dem 2ten – Alex Mulder – hatte und unser Alex auf dem Dritten gelandet ist. Den unglücklichsten Platz 2WD hatte wohl Timo auf der 11 … Trauer und kein Finale fahren dürfen. 4WD … brutale Löcher und ein dennoch geniales Finale … so spricht man … Kristiaan auf der 1 und Atze auf 2 … hat sich also nach dem Halbfinale ganz oben nichts verschoben. Glückwünsche von hier aus vorab … die nächsten Infos hoffentlich gleich zusammen mit ein paar Bildern.
[nggallery id=72]

4WD
1: Kristiaan La Gasse
2: Ertugrul Tiryaki
3: Gert Jan Medevoort

2WD
1: Tim vander Elst
2: Alex Mulder
3: Alexander Schmitt

Und für all die, die immer meinen, in Holland fährt man so oft und gerne in den Reithallen, weil es dort eher gemütlich zugeht, hier mal ein Blick auf den letzten 4WD-Lauf .. der im Entferntesten auch noch etwas mit „Fahren“ zu tun hat:

Und zu Guter Letzt für die Freunde der Daten hier der Link zu RCM.

No comments yet

Sorry, the comment form is closed at this time.