4.RCOW Freundschaftsrennen

Anfangs ein wenig zäh mit den Nennungen kam dann aber richtig Schwung rein und die Weselaner haben 49 Fahrer auf der Nennliste ihres 4ten Freundschaftsrennens. Mit leicht lockerem Trainingsauftakt stellte sich Samstag vormittag das internationale Starterfeld auf die Vorläufe ein und genießt einen hervorragenden Teppich-Renntag mit gemütlichem Ausklang. Ein kleiner Auszug aus der FB-RCOW-Gallerie des ersten Tages weckt wahrlich Sehnsucht
[nggallery id=64]
Nach dem ersten Vorlauf noch ganz bunt gemischt und ein paar NoShows gibt es wohl immer

Weiter ging’s und für den Stand nach dem dritten Vorlauf klickt ihr besser auf 2WD und 4WD, da die Handyfotos im immer spannender werdenden Rennverlauf keinen hohen Anspruch auf Lesbarkeit haben.

2WD zeigen die Lokalmatadore ganz klar ihren Führungsanspruch, müssen sich aber schwer in Acht nehmen. Andreas hat sich schon in die Spitze gefahren und Mike wird immer besser und besser. 4WD ist ein Großmeister am Werk der gleich zu Anfang mal eben so seine 16 Runden mit dem Elcon IMP4CT dreht. Jojo eine ganze Runde dahinter, kann aber in den weiteren Vorläufen die Distanz auf 12s verkürzen. Auf den gar nicht mehr so kleinen Sven müssen die Beiden gut aufpassen, denn nur die Technik kann ihn noch bremsen.

Lange geschlafen haben sie die Jungens und Mädels. 10 Uhr sollte es schon los gehen und beim ersten Finalstart schon 12 Minuten Verzug … ganz schön müde da. Die 1/8Finale halten dennoch schon glückliche Aufsteiger bereit, aber auch die Sieger der Herzen finden ihren Weg (hier 8telB und 8telA). Online kommen jetzt wenigstens die Ergebnisse an, wenn auch die Livedaten nicht sichtbar sind. UMTS sei Dank … aber ein paar Bits pro Stunde mehr würden den Komfort für die Daheimgebliebenen deutlich erhöhen.

Von den Aufsteigern aus dem 1/8b konnte sich im 1/4b leider nur Dennis behaupten und die Übrigen unterlagen den dort gesetzten Fahrern (hier 4telB). Im 1/4a zog Johan durch und für ihn weiter in’s Halbfinale (hier 4telA).

Ein tolles Starterfeld für die Halbfinale und Peter wird das sicher noch richten … Meisterblut in den Adern und Startplatz 6 … da geht noch was Peter. Jetzt aber erst einmal zurückgelehnt und die 4WD-SemiFinals genießen. Jojo souverän in seiner Gruppe (4wdB) und ebenso viele Runden wie Sven in der A-Gruppe (4wdA), dort aber Atze noch einmal zwei Runden mehr … mal lässig locker.

Über 2WD möcht‘ ich jetzt nicht schreiben … das 1/2b lässt mir schon den Atem stocken und das A schaue ich mir besser gar nicht an … oder doch … kann nur besser werden. Sag mir mal einer, was ihr da macht … 6 im B Ziel und im A ganze 7 im Ziel … 2wdB hier und 2wdA hier.

Wenn die Semifinals schon so abgehen, wird das 4WD-Finale sicher spektakulär … aber ich mach erst ‚mal Pause … später geht’s weiter … auch mit dem 2WD-Finale …

Werkelpause beendet … der Flieger ist fertig … Luftschraube sitzt fest … Querruder sauber in Aktion und nur noch einmal sauber auswiegen. Dann schauen wir jetzt mal nach den Finalen … was da so los war noch in Wesel … und ich bin platt. Peter … Mensch … zwar der unglückliche Vierte … aber da hat sicher das Blut gekocht … SUPER NUMMER !!! Glückwünsche an all die Finalisten … Andreas … cool … der Sieg sei Dir gegönnt … bei den Zeiten hätte ja wohl kaum noch einer in das Geschehen eingreifen können. Wolfi … Aufsteiger vom Viertel wie auch Schmitti … super super.

Bei 4WD sitzt der Schock auch tief … Atze macht mal eben über 2 Minuten Pause mit Auto holen und Reparaturversuch … und kommt am Ende doch noch sauber auf den dritten Platz. Kleiner Unfall und die Bremse hinüber … aber für den Einen Pech ist für zwei Andere Glück … Jojo und Sven konnten so vorbei und sind so auf 1 und 2. Ganz cool auch der büyük Küçük auf Platz sechs … tebrik !!! Hier noch die strahlenden Sieger im Bild


Und für alle Interessierten hier die vollständigen Ranglisten 2WD und 4WD.

Ach und in jedem Falle noch zu erwähnen, dass die Jungs im Zeitnahmebretterverschlag, die 12 Minuten von heut‘ früh im Zeitplan locker wieder eingeholt haben und bis zum letzten Finale satte 30 Minuten gut gemacht hatten … und das alles ohne den allerkleinsten Verlust an guter Laune bei bester Stimmung und super Versorgungslage. Für die gute Laune hänge ich noch die TopTen der beiden Klassen an und auch den flotten Junior sowie die beiden Newcomer.



Und weil wirklich alles gepasst hat … hier das offizielle RCOW-Statement zitiert:

„Der RCOW bedankt sich bei allen Fahrern Helfern und Gästen die bei unseren 4. Freundschaftsrennen teilgenommen haben und hoffen dass es euch allen sehr gut gefallen hat und wir uns in nächsten Jahr in Wesel dann wieder sehen.
Ebenfalls einen Dank für den Track Support an der Strecke an Mogatech und AQP

Im Namen vom ganzen Verein RC Offroad Wesel“

Bildlich untermalt …

Feedback und likes dazu findet ihr inklusive Bildergalerien auch hier auf der RCOW-Facebookseite, aber auch die RCOW-Homepage hält immer die wesentlichen Infos parat.

Terminkalenderlücke RCOW fast gefüllt

Na ich hole den Artikel noch einmal hoch … ein wahrlich freies Wochenende … und 41 Starter haben sich schon genannt. 4WD sieht es aber noch etwas mau aus und es wird in der Ecke dort mehr 2WD gefahren, aber sicher nur, weil der 4WD-Reiz der Strecke noch gar nicht richtig erkundet wurde. Samstag 10 Uhr ist Meldeschluss mit anschließender Fahrerbesprechung … und in diesem Jahr geht es in Wesel durch bis zur Siegerehrung Sonntag um 15 Uhr.

So noch einmal 9 bis 19 Fahrer kann das Event ganz locker verkraften … also ran an die Nennung für feinstes Teppich-OR6. Eine wärmste Empfehlung … die Weselaner sind immer wieder für ein tolles Funrennen gut … also nichts wie hin. Zur Nennung geht es hier entlang. Zuschauer und der Tross haben ganz sicher auch kein schlechtes Leben dort … der Imbiss ist mir mehr als gut in Erinnerung geblieben … also mietet euch bei einem Fahrer ruhig mit ein.

1ter Clublauf MC-ORC/RCOW/HMA 2013

Überall waren die OR6-Recken bei großen Rennen am Start und dennoch blieben ganze 25 Racer dem eigenen Clublauf treu … ließen sich nicht von großen Namen locken und fochten ihren Clublauf aus. Ganz flott drei Gruppen und drei Vorläufe war in der 1 Michael Favorit, Renze in der 2 und Johan in 3 Titelaspirant. In Summe sah die Finaleinteilung noch etwas anders aus, da Johan im Vergleich nicht genug Runden zusammen bekommen hatte.

Die Finale begannen im Viertel und Dirk konnte sich dann auch bis in’s Finale hochfahren. Dort zwar nur die Hälfte der Renndistanz unterwegs reichte es am Ende noch für den 8ten Platz. Sonst schaffte es keiner der Viertelfahrer so weit hoch und im Halbfinale war für sie Schluß. Aber was andere noch schafften, war der Ausfall im Finale. Nur 5 kamen fahrend in’s Ziel und bei der noch fahrenden Fraktion die Sieger der Halbfinale auch ganz oben auf dem Treppchen. Renze, Michael und Erik holten sich die Töpfe gefolgt von Mathias, Hendri, Daniel, Robert, Dirk, Willem und Johan.
Siegerbild
Wer die Daten im Detail einsehen möchte, wird hier beim HUI RaceTimer fündig. Die Gesamtwertung des Clublaufes findet ihr hier.

Frau Holle, die Saison geht los … also endlich Abmarsch

Von drauss‘ vom Walde komm ich her … tief tief aus dem verschneiten Osten wage ich mich her. Der RCOW hat gerufen und das erste Clubrennen steht an. Für diesen mutigen Saisoneröffnungstermin wurden auch erst wenige Tage und Wochen vorher die Grundlagen geschaffen (siehe Vorberichte). Da wollen wir doch gleich mal sehen, was der neue pflegeleichte Luxusflor so alles hergibt. Aktuell steht die Leitung nach Wesel noch nicht, aber man kann schon sagen, dass 43 der 45 genannten Fahrer vor Ort erschienen sind. Das Fahrerlager ist in Beschlag genommen und Benzinduft liegt schon in der kühlen Luft. Ich bin gespannt, ob hier vorösterlich schon Spannung entsteht. Wolfgang ist mit dem WWS vor Ort und hat großen Nachholbedarf. Der amtierende Deutsche Meister OR62WD Alex hat sich zwar angekündigt und mal sehen, ob er es sich nicht nehmen lassen wird, den Weselern die Ehre zu erweisen. Die Delegation der weißen Sichel auf rotem Grund ist auch aus dem Süden angereist und hat den Nachwuchs mit an den Start gebracht. Mit der weitesten Anreise stehen einige auf der Liste, die über 500 Kilometer einfach auf sich genommen haben, um den neuen Belag des RCOWs genaustens in Augenschein zu nehmen. Und dann schon um

Peter ganz früh

Read the rest of this entry »

RCOW gibt die neue Offroad-Strecke frei

Als ob sie nicht schon eine schöne und pflegeleichte Teppichstrecke gehabt hätten … aber nein … es müssen dann diese grünen langflorigen Edelmatten aus niederen Landen her und alles MUSS NEU. Und eine tolle Jahreszeit haben sich die RCOW-ler dafür auch noch ausgesucht … nass und kalt und schneeig … aber wenigstens bekam jetzt keiner Sonnenbrand. Hier mal die kleine festlich angehauchte Rede von Tom … inklusive Applaus für Sven …


und auch die Bilder vom letzten großen Großeinsatz …
[nggallery id=37]

Jetzt kann das erste Clubrennen 2013 kommen … und wer gleich in diesen tollen Genuss kommen möchte, einer der Ersten auf dem neuen Track zu sein, der klickt am Besten hier auf das Vereinslogo der Weseler und nennt sich dort online. Es sind nur noch ein paar Plätze frei, denn bei 45 machen die Jungs dicht … damit es bei Klasse vor Masse bleibt und es ein tolles Rennevent wird.

Logo RCOW

Ich kann euch auch versprechen, dass in Wesel die Versorgungslage stimmt … und wer aufmerksam alle Galeriebilder angeschaut hat, hat gesehen, dass auch die Arbeitseinsätze bestens versorgt werden.

Clubrennen RCOW 2013

Der OR6-Terminkalender für 2013 ist schon prall gefüllt und dennoch kommen ganze 6 Rennen dazu. Als motivierte Offroad-Truppe lieferten die Weseler schon schöne Rennen auf ihrer Teppichstrecke ab und wir sind alle gespannt, wie sich der neue Belag aus dem Nachbarland bei den ersten Läufen macht.

Mitfahren kann jeder und auch wenn einige sicher auf anderen Rennen unterwegs sind, werden es sich Gäste aus nah und fern nicht nehmen lassen, hier aufzufahren. Für die RCOWs selber gibt es dann am Ende eine Gesamtwertung und der Clubmeister wird ausgekürt. Hier die Termine in der Übersicht, die ihr aber auch rechts in der Terminleiste findet:

Sa 23.03.13
So 28.04.13
Sa 11.05.13
Sa 22.06.13
So 21.07.13
So 15.09.13

In diesem Jahr auch wieder Samstage dabei und damit lässt es sich auch mal von etwas weiter weg anreisen …

Alles neu beim RCOW

Alle Achtung … viel Zeit für die übliche Weihnachtsfeierei blieb da nicht … und auch die Vorbereitungen für den Jahreswechsel sehen bei den Weselern ganz anders aus als landauflandab

Fleissige Weseler

Fleissige Weseler

Fleissige Weseler

Zwei Tage vor Heiligabend tummelten sie sich auch schon draussen rum … Read the rest of this entry »

Next entries »