Archive for März, 2013

Frau Holle, die Saison geht los … also endlich Abmarsch

Von drauss‘ vom Walde komm ich her … tief tief aus dem verschneiten Osten wage ich mich her. Der RCOW hat gerufen und das erste Clubrennen steht an. Für diesen mutigen Saisoneröffnungstermin wurden auch erst wenige Tage und Wochen vorher die Grundlagen geschaffen (siehe Vorberichte). Da wollen wir doch gleich mal sehen, was der neue pflegeleichte Luxusflor so alles hergibt. Aktuell steht die Leitung nach Wesel noch nicht, aber man kann schon sagen, dass 43 der 45 genannten Fahrer vor Ort erschienen sind. Das Fahrerlager ist in Beschlag genommen und Benzinduft liegt schon in der kühlen Luft. Ich bin gespannt, ob hier vorösterlich schon Spannung entsteht. Wolfgang ist mit dem WWS vor Ort und hat großen Nachholbedarf. Der amtierende Deutsche Meister OR62WD Alex hat sich zwar angekündigt und mal sehen, ob er es sich nicht nehmen lassen wird, den Weselern die Ehre zu erweisen. Die Delegation der weißen Sichel auf rotem Grund ist auch aus dem Süden angereist und hat den Nachwuchs mit an den Start gebracht. Mit der weitesten Anreise stehen einige auf der Liste, die über 500 Kilometer einfach auf sich genommen haben, um den neuen Belag des RCOWs genaustens in Augenschein zu nehmen. Und dann schon um

Peter ganz früh

Read the rest of this entry »

RCOW gibt die neue Offroad-Strecke frei

Als ob sie nicht schon eine schöne und pflegeleichte Teppichstrecke gehabt hätten … aber nein … es müssen dann diese grünen langflorigen Edelmatten aus niederen Landen her und alles MUSS NEU. Und eine tolle Jahreszeit haben sich die RCOW-ler dafür auch noch ausgesucht … nass und kalt und schneeig … aber wenigstens bekam jetzt keiner Sonnenbrand. Hier mal die kleine festlich angehauchte Rede von Tom … inklusive Applaus für Sven …


und auch die Bilder vom letzten großen Großeinsatz …
[nggallery id=37]

Jetzt kann das erste Clubrennen 2013 kommen … und wer gleich in diesen tollen Genuss kommen möchte, einer der Ersten auf dem neuen Track zu sein, der klickt am Besten hier auf das Vereinslogo der Weseler und nennt sich dort online. Es sind nur noch ein paar Plätze frei, denn bei 45 machen die Jungs dicht … damit es bei Klasse vor Masse bleibt und es ein tolles Rennevent wird.

Logo RCOW

Ich kann euch auch versprechen, dass in Wesel die Versorgungslage stimmt … und wer aufmerksam alle Galeriebilder angeschaut hat, hat gesehen, dass auch die Arbeitseinsätze bestens versorgt werden.

Die Saison 2013 ruft …

Der Blick nach draussen lässt treibt einen nicht unbedingt auf die Nennformulare der ersten Rennen im Jahr. Etwas Bewegung ist in Bautzen, aber 10 Startplätze Indoor sind bei 10cm Schnee Outdoor natürlich auch gerne genommen. Auch wenn es nicht so aussieht … die Saison hat wirklich schon begonnen.

Wer sich erst noch einstimmen möchten, der kann gerne vorab die Messe Sinsheim besuchen, die den Weg von Karlsruhe wieder zurück gefunden hat. Für alle im Süden sicher eine Option, der Westen wird sich eher auf nach Wesel machen und am 1. Clubrennen teilnehmen. Aktuell 38 Nennungen, nur noch 7 freie Startplätze und obacht: hier ruft der neue Rasenteppich und ein bei Regen errichteter Table … bei so viel Aufbaumotivation kann das nur ein echtes Erlebnis werden. Wem der Weg da zu weit erscheint, dem sei gesagt, dass zeitgleich der „4e wedstrijd winterkompetitie“ in Galgaten Dalen ist. Dort ist Samstag Training und Sonntag die eigentlichen Rennläufe. Der ein oder andere soll schon eine Option dort gebucht haben …

Die Glattbahnfreunde treibt es die Woche danach Richtung Lostallo und auch die Biker werden sich auf der Schweizer Traumstrecke tummeln, die für dieses Jahr auch für die Austragung der WM LS gewählt wurde.

Die Nennung für den 9ten Engelbergcup in Großheubach ist online über die Clubseite möglich und aktuell gibt es schon 38 Nennungen. Wenn man jetzt Richtung Frankfurt schaut, sicher schwer vorstellbar, dass man ohne schweres Räumgerät überhaupt an die Strecke ran kommt. Aber es sind noch mehr als drei Wochen Zeit und der Sommer war ja schon mal da … also auf und genannt.

Zeitgleich ist der erste Lauf der Rennserie Nord in Teltow und die Nennung ist für die Mitglieder der austragenden Vereine bereits offen. Die verbleibenden der 50 Startplätze sind dann ab dem 23. März zur öffentlichen Nennung frei.

Es geht dann Ende April mit dem ersten Q-Lauf in Großheubach und dem OR6-Cup los. Die Ausschreibung ist auch hier schon raus und Nennungen möglich. Der OR6-Cup im Überblick
OR6-Cup 2013

Elcon imp4ct Appetithappen

Man ist ja immer wieder überrascht, was so geht. Während des CAD gleich mal animieren und ab in den Ordner der multimedialen Produktdokumentation. Die ein oder andere Frage lässt da beim Aufbau später sicher mal mit klären. Dennoch mein Vorschlag: Sound aus … denn der untermalt eher eine ganze Armada fertiger 4WDs beim Ritt durch schwerstes Gelände

Nachtrag / Ergänzung … man hat mich „erhört“ … jetzt sind alle ganz entspannt anschaubar … auch ein Neuer dazugekommen: Read the rest of this entry »

Nennung für OR6 GP bei Raco2000 NL

Ab dem 11.3. startet die Nennung für den OR6-GP-Lauf (31.5. bis 2.6.2013). Infos zu der Veranstaltung gibt es auf deren Homepage. Kommt ihr einfach per Klick auf’s nächste Bild hin

GP RACO 2013

Wenn ihr euch Nennen wollt, klickt einfach auf das nächste Bild

GP RACO Nennung 2013

Und wer sehen möchte, wie die aktuelle Nennliste aussieht, klickt sich über das nächste Bild dorthin

GP RACO Nennliste 2013

Finale 3e SuperCross Veldhoven

32stel B wird mit 8 von 9 Fahrern gestartet und hoffen wir mal, dass Berti neben seiner stets perfekt guten Laune auch die passende Form findet, sich unter den ersten Dreien zu platzieren … ansonsten wird es für ihn und den Rest des Rennens beim Spaß am Track bleiben.

Berti doppelt am Schrauben Supercross Veldhoven 2013

Aber wie man sieht, ist er ja Leid-geprüft und ihn wird schon nichts aus der Fassung bringen … allerdings mit Rundenzeiten von im Schnitt 43s wird der Startplatz 3 dann am Ende eine 6, weiter in’s 16tel dürfen Jasper, John und Huib.
32stel A listet Dirk auf Startplatz 2 und hoffen wir mal, dass er den auch halten kann. Vom Start weg leider deutlich zu gemütlich und wenn aus den 48er Runden nicht bald was unter 40s wird, sehe ich schwarz. Martin nach einer Minute schon raus und es folgt Dimitri mit Boxenstop … sieben noch im Rennen und Dirk gibt Position 6 wieder ab. Trotz der wenigen Fahrzeuge doch immer wieder starke Knubbelbildung. Dirk wird jetzt flotter, aber Dimitri mischt auch wieder mit … somit 3 mal Belgien rollend auf der Strecke. Zieleinfahrt und Dirk auf 6. Weiter sind Jeroen, Steve und Edwin.

Dirk ganz ruhig Supercross Veldhoven 2013

16tel B mit Cezmi und Edgar, die sich ran halten müssen. Cezmi startet von 3 und wenn er hält, ist er weiter … ach leicht gesagt … ein Chaos wirft ihn auf 10 und am Ende nur 6ter. Edgar zwischenzeitlich auf Überholkurs hoch bis auf die 4, am Ende fällt er aber wieder auf dei 7 zurück. Hoch gehen Jasper, Eric und Tom. Read the rest of this entry »

Dritter Vorlauf 3e SuperCross Veldhoven

Zweiter Renntag beim dritten Indoor SuperCross in Veldhoven und Gruppe 8 wird das Rennen eröffnen. Die Reihenfolge heute dann aufsteigend bis zur Einser-Gruppe.

Logo Supercross Veldhoven 2013

Bernd nicht mit am Start, dafür Mario nach einem tollen Start gleich nach vorne. Tim liegt gleich auf, aber Mario nach 2 Minuten schon raus. Alex Mulder super unterwegs und schafft es hoch bis auf die 2 und landet auf der 3, Marc noch schnell vorbei auf die 2.
Gruppe 7 … Leo holt Erwin von der 1.
Gruppe 6 … starker Start und Atze vorne … nicht wie sonst mit irgendeiner Spielerei nach hinten versetzt. Frank auf zwei gefolgt von Bart, Michael und Edgar. Schwierige Überrundungen und leichte Zeitverluste. Atze immer zwischen 5 und 8s vor Frank bleiben beide immer etwas über eine halbe Runde vor dem Verfolgerfeld. Schön … Bart und Michael durch bis in’s Ziel.
Gruppe 5 … Kay, Kristiaan und Patrick sind vorne … Oscar sicher eine Option und Kay dann kurz vor der Halbzeit raus, der WWS von Anfang an nicht am Start.
Gruppe 4 … mal sehen, ob er ausgeschlafen hat, unser Alex … ich seh‘ schon … er will lieber die Finale von unten nach oben alle durchfahren … raus nach drei Runden und Nick, Geert und John machen das wieder unter sich aus.
Gruppe 3 … Eric nicht am Start werden den Lauf Wiljan und Her unter sich ausmachen … immer eine Sekunde vor bleibt es leider nicht dabei und Wiljan ist kurz vor Halbzeit raus. Dirk hält sich wacker auf 6 und macht im gemütlichen Gang vom Vortag weiter.
Gruppe 2 … recht klein zum Start … Berti, John und Kai nicht angetreten stürmen die 7 auf einen Streich um die Ecken. Andreas und Stumpi am Ende nur Zehntel getrennt auf 3 und 4, Wunni auf 7.
Gruppe 1 … bei den Schnelleren der Gruppe nur kleine Verschiebungen, Jojo dafür mal was flotter unterwegs.
Rangfolge nach den Vorläufen für DE nicht ganz so berauschend. Atze und Philip als Einzige in den Halbfinalen, Andreas und Frank in den Vierteln, Stumpi und Robby in den Achteln, Alex mit Wunni, Edgar und Cezmi in den 16teln … Dirk, Berti und Jonas noch gelistet in den 32steln … der Rest wohl ab nach Haus‘ … stehen alle auf der Disqualifikationsliste.

Ergänzung nach Klarstellung durch Bernd:
Wir (WWS) sind nicht mangels Nachschub Heim! Wir haben nicht eingesehen noch mehr Geld kapuz zu machen weil die Servos nicht dafür sind. Die WWS waren zum Test mit neuen Servos auf der Lenkung ausgestattet. Das war ein Test wie bei anderen Teams!

Next entries »